AGB

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN für Online-Shop

ANTERSDORFER MÜHLE GMBH & CO. VERTRIEBS KG
1. Ausschließliche Geltung und Anerkennung unserer Allgemeinen Verkaufsbedingungen
Unseren sämtlichen Lieferungen, Leistungen und Angeboten liegen ausschließlich diese Allgemeinen
Verkaufsbedingungen zugrunde. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers oder von diesen
Verkaufsbedingungen abweichenden Vorschriften des Käufers oder Abreden wird hiermit widersprochen.
Unseren Verkaufsbedingungen widersprechende Geschäftsbedingungen sind für uns nur dann verbindlich,
wenn wir diese ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. Stillschweigen des Käufers auf diese
Verkaufsbedingungen gilt als Anerkenntnis auch dann wenn der Käufer seiner Bestellung anders lautende
Bedingungen zugrunde legt.

2. Angebot, Bestellung
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen bedürfen, auch wenn diese online erfolgen, zu ihrer Rechtswirksamkeit unserer Annahme. Unsere Annahme erfolgt mit der Absendung der Ware an den Käufer. Nach Eingang Ihrer Bestellung in unserem Online- Shop wird der Zugang der Bestellung elektronisch bestätigt. Diese Zugangsbestätigung begründet noch keine Annahmebestätigung.

3. Preise
Es gelten jeweils die Preise zum Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung. Die Preise verstehen sich als Endpreise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für Bestellungen unter einem Bestellwert von EUR 50,00 berechnen wir eine Transportpauschale von EUR 4,15, die Versandkosten deutschlandweit und Verpackungskosten abdeckt. Bei Bestellungen per Nachnahme beträgt diese Transportpauschale deutschlandweit EUR 6,30. Der jeweilige Betrag einer Transportpauschale wird vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung angezeigt. Bei einem Bestellwert über EUR 50,00 tragen wir für Sie die Kosten für Verpackung und Versand. Eine Lieferung ins Auslang ist nicht möglich!

4. Liefer- und Leistungszeit
Liefertermine und -fristen sind nur dann als verbindlich anzusehen, wenn sie schriftlich vereinbart und ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Andernfalls sind unsere Liefertermine und –fristen unverbindlich. Die Einhaltung unserer Liefer- und Leistungsverpflichtungen setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Käufers voraus. Kommt der Käufer in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, Ersatz des uns entstehenden Schadens zu verlangen. Mit Eintritt des Annahmeverzugs geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Käufer über.

5. Prüfung, Verarbeitung, Gewährleistung
Die Waren werden von uns frei von Sach- und Rechtsmängeln geliefert. Der Käufer hat unverzüglich zu prüfen, ob die gelieferte Ware einwandfrei ist. Der Käufer soll uns Mängel unverzüglich nach Eingang der Ware mitteilen. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sollen uns möglichst umgehend nach ihrer Entdeckung mitgeteilt werden. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen. Der Käufer verliert sein Mängelrügerecht, wenn er seinen zur redlichen Erfüllung des Vertrages erforderlichen Obliegenheiten – insbesondere der Verpflichtung zur angemessenen Untersuchung – nicht nachkommt. Die Frist für die Geltendmachung jeglicher Mängelansprüche beträgt 1 Jahr ab Lieferung der Produkte, soweit sich nicht aus dem Gesetz unabdingbar eine längere Frist ergibt oder wir eine Garantie über nommen haben. Die Fristen beginnen mit dem jeweiligen Lieferdatum. Ansprüche wegen Mängeln stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu; sie sind nicht abtretbar.

6. Haftung
Schadensersatzansprüche sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, einschließlich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln unserer gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten vorliegt. Eine Haftung für grob fahrlässiges Handeln einfacher Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir für jede Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, ersparte Aufwendungen, Schadensersatzansprüche Dritter sowie sonstige mittelbare und Folgeschäden sind ausgeschlossen. Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse in den vorangehenden Absätzen gelten nicht für Ansprüche, die auf Arglist beruhen, bei einer Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7. Website
Informationen auf der Website der Antersdorfer Mühle GmbH & Co. Vertriebs KG ersetzen nicht den fachmännischen, insbesondere ärztlichen Rat, noch das Lesen der Packungsbeilage bzw. Produktinformation zu den jeweiligen Produkten. Sämtliche Informationen, einschließlich Allergie-Hinweise und Zutatenangaben der Produkte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne jede Garantie und Haftung. Es gelten insoweit die Herstellerangaben auf der gelieferten Packung.

8. Zahlung
Vorauskasse
Der fällige Rechnungsbetrag wird ohne Abzüge auf unser angegebenes Konto überwiesen. Sobald der Zahlungseingang auf unserem Konto verbucht ist, wird Ihre bestellte Ware umgehend an Sie versandt.

Nachnahme
Der Rechnungsbetrag ist bei Erhalt der Ware in bar beim ausliefernden DHL-Boten zu bezahlen. Zusätzlich zum Warenwert fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 4,30 an, die im Rechnungsbetrag bereits enthalten ist. Der ausliefernde DHL-Bote erhält zusätzlich eine Nachnahmegebühr in Höhe von € 2,00 die in bar direkt an den DHL-Boten zu zahlen ist.

Rechnung
Diese Zahlungsmöglichkeit steht nur unseren Stammkunden zur Verfügung. Die Rechnung wird auf den Zeitpunkt der Lieferung der Ware ausgestellt. Ein Hinausschieben der Fälligkeit ist ausgeschlossen. Soweit nichts anderes vereinbart, sind unsere Rechnungen ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung in voller Höhe zahlbar. Skonto wird nicht gewährt. Wir sind jederzeit und ohne Angabe von Gründen berechtigt, Vorkasse zu verlangen. Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unstreitig sind.

9. Sonstige Bestimmungen
Erfüllungsort für die von uns zu erbringende Lieferung oder Leistung und für die vom Käufer zu leistende Zahlung ist unser Sitz in Simbach am Inn. Soweit der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Simbach am Inn ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus den Vertragsverhältnissen unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten. Für diese Verkaufsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
Sollte eine Bestimmung in diesen Verkaufsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

Zuletzt angesehen